Raid Evolenard

Raid Evolenard

Am Morgen war es noch ziemlich frisch als um 9.00 Uhr die Frauen auf die 62km und 2600hm geschickt wurden.

Doch schon bald hatte ich die Betriebstemperatur erreicht 😉 denn es wurde nicht gebummelt, sondern es ging gleich zur Sache! 🚲💨 Waren doch einige ganz starke Frauen am Start unter anderem die estnische Meisterin 🇪🇪 Greete Steinburg.

Nach ca. 5km kam die erste Abfahrt auf ziemlich rutschigen Trails (gestern hatte es am Abend noch ein ordentliches Gewitter gegeben.

Ich musste mich zuerst an das Terrain gewöhnen, doch dann ging es ganz gut! 😊 wir waren eine Spitzengruppe von 3 Frauen, doch keine Ahnung wie weit die nächsten zurück lagen.

Beim nächsten Anstieg drückte Greete aufs Gas und ich konnte ihr nicht mehr folgen und musste sie ziehen lassen! 😢 ich hatte mich meinerseits von der dritten Frau lösen können und war also „alleine“ unterwegs.

Nach etwa der Hälfte des Rennens passierten wir das Zielgelände zum ersten Mal und kurze Zeit später wurde ich von Ilona Chavaillaz aufgeholt! 😳🙈 Wir fuhren noch eine Weile zusammen, doch dann nach dem „Bergsprint“ zog sie davon! 😳🚲💨 Ich hatte keine Chance ihr zu folgen! 😢 Meine Beine wollten einfach nicht so richtig drehen. 🤪 Sie hingegen schien den Berg hoch zu fliegen! 🚀 

Ich quälte mich den Berg hoch und es waren noch 10km bis zum höchsten Punkt! 🙈 Erinnerungen an die SM 2016 auf dieser Strecke schwirrten durch meinen Kopf auch damals quälte ich mich diesen Aufstieg hinauf! Die Kilometer zählten sich nur seeehhhr langsam! 

Einmal habe ich sogar angehalten um einen SPONSER – Gel zu nehmen! 🙈🤪 Der Anstieg schien nicht enden zu wollen! Doch endlich hatte ich es geschafft und eine coole, steile, technisch nicht ganz einfache Abfahrt lag vor mir! 👍💖 So hatte sich das Quälen wenigstens gelohnt! 😉 Ich versuchte die Abfahrt zu geniessen und doch möglichst schnell zu fahren! Schliesslich noch ein kurzer Gegenanstieg, der mir heute aber ziemlich steil vorkam 🤪 dann nochmals steil und über Trail bis zum Fluss und die letzten Kilometer lagen vor mir! Da ich keine Ahnung hatte wie gross mein Vorsprung ist, versuchte ich so schnell meine Beine drehten zu fahren und erreichte das Ziel schliesslich als 3te (2te) in meiner Kategorie! 

Ich habe mir sicher mehr vorgenommen! Doch es sollte nicht sein! 😢 Woran es genau gelegen hatte kann ich nur vermuten! 🌱🌸🌾🤧 

Vielen Dank dem Veranstalter für die Einladung und die tolle Strecke! 

Und natürlich Erich, der mich einmal mehr betreut hat!