Swissbikecup Gränichen

Swissbikecup Gränichen

Endlich war es soweit und der Startschuss fiel…. wie meistens war auch heute mein Start nicht der schnellste, doch da der erste Anstieg ziemlich lang und breit (Strasse) war, konnte ich mich bis zu oberst ziemlich nach vorne arbeiten und fuhr glaube ich als 4te in die Abfahrt.

Der viele Regen seit gestern hatte die Strecke ziemlich verändert und so ging ich etwas verhalten in die Abfahrt, da ich keinen Sturz riskieren wollte!! Doch es ging eigentlich erstaunlich gut und mit meiner Pneuwahl war ich sehr zufrieden.

Doch dann beim Drop holte ich etwas zu weit aus und so überholte mich Neff und fort war sie! So entstand auch gleich eine Lücke 😉

Den zweiten Anstieg in die Kiesgrube führte ich ein kleine Verfolgergruppe an J dann die Abfahrt mit dem Sprung aus der Kiesgrube war wie schon in Training ziemlich nass 😮 doch gut fahrbar!!

Vor dem nächsten Anstieg in den Bikepark war ich dann Spitz und Kalentyeva wohl zu langsam und sie überholten mich!! Ich konnte aber am Hinterrad bleiben und mitfahren.

Dann bei der Abfahrt unterlief mir leider ein Fehler, ich rutschte bei einer Wurzel aus und fiel!! Bis ich wieder stand waren die beiden weg! Schon kam Stirnemann von hinten angebraust, ich liess sie durch und stieg wieder auf um weiter zu fahren. Da merkte ich, dass mein Lenker schräg war! Ich konnte zwar noch fahren, doch nicht so gut. Doch ich fuhr durch bis zur Techzone im Zielgelände! Dort wurde mir der Lenker wieder gerichtet…. meinem Empfinden nach zu Urteilen dauerte es eine geschätzte Ewigkeit 😮 … viele Fahrerinnen haben mich passiert bis ich endlich wieder aufsteigen und weiterfahren konnte! Ich war ziemlich frustriert, war ich doch so gut gestartet und jetzt das!!! Ich fuhr schliesslich als 21ste über die Ziellinie!!

Ich war ziemlich gefrustet und wütend!! Im Aufstieg konnte ich aber dann bereits wieder einige Fahrerinnen überholen, doch in der Abfahrt machte ich dann noch etwas unnötige Fehler L und ich musste meine Motivation wieder finden, um weiter zu kämpfen, was nicht ganz so einfach war!! Nach einigen „Fluchern“ mit denen ich meinen Frust loswurde ging es mir nachher wieder etwas besser!! Trotz diesen Fehlern konnte ich bereits in dieser Runde wieder bis auf Zwischenrang 13 vorfahren.

In der nächsten Runde überholte ich nochmals 3 Fahrerinnen und war nun bereits bei den Top 10 angelangt, doch jetzt konnte ich niemanden mehr sehen und es würde wohl schwierig werden noch weiter nach vorne zu fahren.

Irgendwie hatte ich dann in der 4ten von 5 Runden eine etwas langsamere Runde, wie ich in der Rangliste sehen konnte, warum das?! Ich kann mich nicht erinnern, vielleicht war ich etwas müde 😉 wie dem auch sei…. eine Runde war noch zu absolvieren.

Als ich auf die letzte Runde ging, hörte ich wie der Speaker sagte, dass ich 30 Sekunden hinter Kalentyeva sei!! Das ist viel für eine Runde und trotzdem dachte ich, ich muss es probieren!! Ich gab nochmals alles und kam ihr bereits im ersten Anstieg Meter für Meter näher…. sie schien mich zu spüren, jedenfalls stand sie auf und fuhr etwas schneller, ich kämpfte weiter und tatsächlich als ich oben zur Fläche kam war ich fast dran. Ich stand nochmals auf, schaltete einige Gänge hoch und versuchte sie zu überholen und es klappte!! So fuhr ich also vor ihr in die Abfahrt, das war schon mal gut, so konnte sie mich in der Abfahrt nicht abhängen und ich konnte etwas verschnaufen und Kräfte sammeln für die nächsten beiden Aufstiege.

Im Aufstieg in die Kiesgrube konnte ich sie dann sogar etwas abhängen!! Cool und in dieser Abfahrt war ich auch schnell, denn die hatte ich richtig gut im Griff J

Und wirklich sie kam nicht näher, also weiter kämpfen, damit ich für die Tessinerstäge und die letzte verwurzelte Abfahrt etwas Reserve hatte!! Es gelang mir tatsächlich und ich schaffte somit den 9ten Rang in Ziel zu retten und dies nicht mal so knapp!! COOL!!

Trotzdem war ich sehr enttäuscht ….. im Moment fehlt mir einfach das nötige Rennglück!! Aber irgendwann kommt es sicher zurück und ich kann ein wirklich gutes Resultat einfahren, denn die Form kommt langsam aber sicher zurück….. GUT GEMACHT TRAINER 😉

Vielen Dank allen Betreuern, die im Dreck gestanden haben 😉 es gibt sicher schöneres …. aber ihr wisst ja ohne euch würde es nicht gehen!!! Ihr seid ein Teil unseres Erfolges!!

Vielen Dank allen treuen Fans, die es trotz des nicht so tollen Wetters nach Gränichen geschafft haben, und mich so toll unterstützt haben!! Ihr ward SUPER!!

Herzliche Gratulation an Joris für den tollen dritten Platz und Ramona für den 5ten!!