Finallauf in Muttenz….

… der Startschuss und los!! Zuerst mussten wir zweieinhalb Runden auf der Bahn im Schänzeli in Muttenz absolvieren, bevor wir das erste Mal auf die Runde durften. Gar nicht nach meinem Geschmack. Mal etwas weiter vorne, mal wieder weiter hinten, dann wieder mitten drin, da fühlte ich mich absolut nicht wohl, und versuchte immer wieder nach einem Fluchtweg nach draussen zu finden 😉 Schliesslich ging es auf die erste Runde, das ganze Feld immer noch zusammen, die Strasse relativ schmal und wurde dann Richtung Aufstieg auch immer schmaler. Als es schliesslich in den Aufstieg ging, war das Feld immer noch zusammen, doch nun zog es ich zwangsläufig in die Länge …. Ich konnte mich an 8er Position einreihen, nicht schlecht, doch leider riss die Spitze dann aus und ich befand mich im zweiten Feld. Wir hatten einen kleinen Abstand zur Spitze…. Dann auf der Anfahrt zum Aufstieg in der zweiten Runde, konnte ich zu vorderen Gruppe aufschliessen. Schon bald bildete sich dann eine neue Spitzengruppe, mit Last, Kalentieva, Spitz, Stirnemann, Neff und mir. Das Tempo war ziemlich hoch, doch immer wenn es auf die lange Gerade aus dem Stadion bis zum Aufstieg ging, fiel das Tempo zusammen, denn niemand wollte so richtig führen. Trotzdem schloss niemand von hinten zu uns auf. Irgendwann fiel Stirnemann weg und wir waren nur noch zu fünft unterwegs. So ging es weiter auf die folgenden Runden, Schliesslich konnte Spitz und Neff sich im letzten Aufstieg von und dreien lösen, ich war einfach an der falschen Position und kam einfach im Aufstieg nicht an Kalentieva und Last vorbei, da sie mir den Weg immer wieder zu machten. So ging ich schliesslich als vierte in die Abfahrt…. nun hoffte ich einfach, dass Spitz nicht gewinnt, denn sonst würde sie mir den Gesamtsieg entreissen. Als wir zum letzten Mal ins Stadion einfuhren, feuerte ich Neff an, Kalentieva war immer noch an meinem Hinterrad, ich versuchte wirklich alles um das Ziel vor ihr zu erreichen, doch es sollte nicht sein und sie schlug mich im Sprint, eigentlich waren wir gleich schnell, doch der Zielfilm entschied zu ihren Gunsten 🙁

Dafür gewann Last das Rennen vor Neff und Spitz, was mir zum Gesamtsieg verhalf, DANKE!!

An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Fans bedanken, die einmal mehr den  Weg an ein Rennen gefunden haben. Ich denke heute konnten wir ein sehr spannendes Rennen zeigen!!

Auch den „Helfer“ in den Tech- und Feedzone, vielen Dank für euren Job, denn ohne euch geht es einfach nicht.

Nicht vergessen möchte ich all meine Sponsoren, die mich während dieser Saison unterstützt haben!

Aber noch ist die Saison nicht fertig, stehen doch noch einige wichtige Rennen an:

2. Sept.12 SM Marathon in Moutier

8. Sept. 12 WM XCO in Saalfelden

und zum Abschluss dann am 7. Okt. 12 die WM MCO in Ornans